In den aktualisierten Weltranglisten vom 10. August 2021 gibt es auffällige Veränderungen, da der Wertungszeitraum wiederum auf die letzten 18 Wettkampfmonate beschränkt wurde, wobei der inaktive Zeitraum vom 06. April bis 30. November 2020 unberücksichtigt bleibt. Somit werden aktuell Wettkämpfe bis Mitte Juni 2019 (ohne die Wettkämpfe des vorbenannten Zeitraumes) zur Erstellung der Weltrangliste herangezogen.

Siebenkampf

Im 7-Kampf ist somit Olympiasiegerin Nafissatou Thiam (BEL) mit 1423 Punkte die neue Nummer 1, gefolgt von Anouk Vetter (NED) mit 1360 Punkten und Noor Vidts (BEL) mit 1317 Punkten. Der Weltmeisterin Katarina Johnson-Thompson (GBR) fehlt im Wertungszeitraum ein 2. Wettkampf, sodass sie aktuell trotz ihres Ergebnisses von Doha nicht gereiht ist. Verena Mayr (AUT) fiel vom 3. auf den 11. Platz zurück. Ivona Dadic (AUT) hält sich auf Rang 9.

Zehnkampf

Weiterhin die Nummer 1 im Zehnkampf bleibt Olympiasieger Damian Warner (CAN) mit 1473 Punkten, wobei seine Wettkämpfe von Tokyo (9018 Punkte) und Götzis (8995 Punkte) in der Wertung sind. Neue Nummer 2 ist Weltrekordhalter Kevin Mayer (FRA) mit 1400 Punkten. Weltmeister Niklas Kaul (GER) fiel vom 2. auf den 14. Rang zurück (1242 Punkte). Garrett Scantling (USA) verbesserte sich vom 14. auf den 3. Rang. Youngster Ashley Moloney (AUS) katapultierte sich vom 17. auf den 5. Rang!

Der bestgereihte Österreicher ist Daniel Bertschler mit 1008 Punkten auf dem 241. Rang.

Wöchentlich werden jetzt Ergebnisse aus dem Wettkampfjahr 2019 wegfallen, sodass weitere Änderungen in der Weltrangliste zu erwarten sind.