Führungswechsel im Verein zur Förderung der Leichtathletik (VFL)

Der im Dezember 1999 gegründete Verein zur Förderung der Leichtathletik (VFL) verfolgt als Vereinszweck die Förderung der Leichtathletik im Breiten-, Leistungs- und Spitzensport. Seine wesentlichste Aufgabe zur Erfüllung des Vereinszweckes ist dabei die Organisation des alljährlich stattfindenden Hypomeetings Götzis.

Seit Anbeginn war Werner Ströhle Präsident und gute Seele des Vereins. Der Mitbegründer des seit 1975 ausgetragenen weltbekannten Leichtathletik-Mehrkampfmeetings hat nun bei der kürzlich stattgefundenen Generalversammlung die Vereinsführung in jüngere Hände gelegt:

Michael Riedmann wurde von den Mitgliedern des VFL einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt.  Er ist selbst ein aktiver Leichtathlet und Mitglied der SG Götzis. Im Vorstand des Vorarlberger Leichtathletikverbandes übt er die Funktion des Masters-Referenten aus. Beim Hypomeeting Götzis ist er seit vielen Jahren als Kampfrichter im Einsatz und seit Herbst 2019 auch Mitglied im Organisationskomitee des Hypomeeting Götzis. Dem Vorstand des VFL gehören weiters Arno Ritter als Vizepräsident, Hans Aberer als Finanzreferent, Alexandra Giesinger als Präsidentin des Organisationskomitee des Hypomeeting und Susanne Knünz als Schriftführerin an.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Werner Ströhle für seinen langjährigen Einsatz als Präsident des VFL. Wir sind sehr froh, ihn auch weiter in unserem Team aktiv dabei zu haben.
Michael Riedmann wünschen wir alles Gute bei der Umsetzung seiner neuen Rolle.

Folgen Sie uns!

 

Diese Info nicht mehr anzeigen.