Die Wettkampfserien des LA-Weltverbandes wurden in jüngster Zeit einer Reform unterzogen. Aushängeschild ist die Diamond League mit 15 Veranstaltungen. Diese Meetings (Ausnahme das Diamond League Finale) werden in der Wettkampfkategorie „GW“ geführt. Eine höhere Einstufung (OW) haben nur die Olympischen Spiele und die Weltmeisterschaften.

Die größte Wettkampfserie ist die „World Athletics Continental Tour“: Für 2023 haben sich 165 (!!) Veranstaltungen für diese Serie angemeldet. Nach bestimmten Kriterien (Regulations) werden diese Veranstaltungen in „Gold“-, „Silver“- oder „Bronze-Level“ eingestuft. Leichtathletik-Bewerbe, die diese Mindestkriterien nicht erfüllen, werden als sogenannte „Challenger“ geführt. Im kommenden Jahr gibt es

  • 14 Gold Level CT Meetings,
  • 25 Silver Level und
  • 48 Bronze Level Meetings
    (Austrian Open, Eisenstadt als einziges Meeting in Österreich im Bronze-Level).

Gold Level Meetings werden in der Wettkampfkategorie „A“, Silver Level in „B“ und Bronze Level Meetings in der Kategorie „C“ geführt. Alle Challenger in „D“. Die Kategorisierung der Wettkämpfe hat Auswirkungen auf die Platzierungspunkte, die nebst den Ergebnispunkten in der Weltrangliste berücksichtigt werden. So bekommt beispielweise der Sieger eines Diamond League Meetings 200 Punkte für die Weltrangliste, während ein Sieger eines WA CT Gold Level Meetings „nur“ 140 Punkte bekommt. Im Hochsprung der Männer machen beispielswiese diese 60 Punkte Differenz 6 cm aus oder im 100m-Hürdenlauf der Frauen 0,45 Sekunden.

Auch die zur World Athletics Combined Events Tour zählenden Veranstaltungenwerden in Gold-, Silver- und Bronze Level sowie Challenger eingestuft. Analog zur World Athletics Continental Tour gibt es dafür Platzierungspunkte für die Top-8-Platzierten nach den Kategorien „A“ (Gold Level – 80 Punkte für den Sieger), „B“ (Silver Level – 60 Punkte für den Sieger) und „C“ (Bronze Level – 45 Punkte für den Sieger).

Aufgrund der überdurchschnittlichen Wettkampfqualität wurde dem Hypomeeting/Götzis von der World Athletics eine besondere Einstufung gewährt. Das Hypomeeting/Götzis wird wie Europameisterschaften in der Kategorie „GL“ gewertet. Hier bekommen nicht nur die Top 8, sondern die Top 12-Platzieren Bonuspunkte für die Weltrangliste. Der Sieger erhält 110 Punkte. Immerhin entsprechen 30 Platzierungspunkte 192 Zehnkampfpunkten. Oder beispielsweise auf den Weitsprung im Zehnkampf umgerechnet 77 cm!

Es freut uns außerordentlich, dass die Wettkampfkommission der World Athletics den besonderen Stellenwert des Hypomeetings mit dieser Einstufung berücksichtigt.