Als vierte Frau der Welt hat Nafissatou Thiam (BEL) im vergangenen Jahr die 7.000-Punkte-Schallmauer im Siebenkampf durchbrochen. Mit ihren in Götzis erzielten 7013 Punkten liegt sie hinter Jackie Jonyer-Kersee (USA) und der 5-fachen Götzis-Siegerin Carolina Klüft (SWE) an 3. Stelle der ewigen Bestenliste.

 

Nachdem die Konkurrenz bekanntlich nicht schläft und die Wetterprognosen freundlich sind, hat sich das Organisationskomitee dazu entschlossen, dass der Preisgeldbonus (EUR 30.000,-) für einen neuen Europarekord (>7032 Punkte) versichert wird.

Letztmalig wurde 2015 die „Weltrekordgefahr“ durch Ashton Eaton versichert (der dann schlussendlich in Götzis nicht starten konnte). Aufgrund der Prämienquotierung gehen die Versicherungen davon aus, dass das „Risiko“ des Eintritts eines Europarekordes im heurigen Jahr größer ist als damals beim geplanten Antreten von Ashton Eaton die Wahrscheinlichkeit für einen neuen Weltrekord. Wie wir wissen, hat Ashton Eaton bei seinem nächsten Wettkampf (Weltmeisterschaften in Peking 2015) dann den noch immer gültigen Weltrekord von 9045 Punkten aufgestellt.

Wir wünschen unseren Zuschauern, dass der Versicherungsfall eintritt!

 

Folgen Sie uns!

 

Diese Info nicht mehr anzeigen.