Erstmals inmitten der Zehn- und Siebenkampfweltklasse beim Hypomeeting Götzis/Vorarlberg am Start zu sein, ist für die Nachwuchs-Mehrkämpferinnen und Mehrkämpfer ein besonderes Privileg.

So werden jedes Jahr wieder von der sportlichen Leitung einige Startplätze für die Talente im Zehnkampf und im Siebenkampf vergeben. Sie alle werden versuchen, die unvergleichliche Atmosphäre im „Mösle“-Stadion zu nutzen, um Ihre persönlichen Bestleistungen im Sog der ganz Großen dieses Sports zu steigern und ein erstes Mal die 8.000 Punkte-Marke zu übertreffen.

In der vergangenen Saison konnten nur 35 Zehnkämpfer Ergebnisse über der 8000 Punkte-Marke erzielen. Viele von ihnen haben ihren ersten großen Zehnkampf im „Mekka des Mehrkampfs“ absolviert und dort den Sprung in die Weltklasse geschafft.

Insgesamt werden beim bevorstehenden Hypomeeting Götzis/Vorarlberg neun Zehnkämpfer die große Chance erhalten, zu ihrem ersten Wettkampf im „Mösle“-Stadion in Götzis/Vorarlberg anzutreten.

BROCK David / AUS BL 7.733 Punkte
URENA Jorge / ESP BL 7.983 Punkte
ÖIGLANE Janek / EST BL 7.945 Punkte
TSERNJAVSKI Taavi / EST BL 7.744 Punkte
SAVOLA Elmo / FIN BL 7.743 Punkte
NOWAK Tim / GER BL 7.827 Punkte
PRETORIUS Fredriech / RSA BL 7.764 Punkte
SAMUELSON Fredrik / SWE BL 7.884 Punkte
SCANTLING Garrett / USA BL 8.232 Punkte

Diese neun Athleten sind alle im Alter zwischen 21-24 Jahren. Es ist also nicht auszuschließen, dass sich hier bereits ein Generationswechsel im Zehnkampf ankündigt und vielleicht schon der eine oder andere zukünftige Champion bei seinem ersten Antreten in Götzis zu beobachten sein wird.

Die „jungen“ Europäer kennen sich gegenseitig bereits von internationalen Wettkämpfen der Jugend- und Juniorenszene. Mit dabei sind aber auch die Nachwuchshoffnungen aus Australien und Südafrika und es dürfte spannend werden, wem aus dem Kreis der Newcomer es gelingen wird, in den elitären Kreis der 8000er aufzusteigen.

Ausnahme dabei ist der US-Amerikaner Garrett Scantling, welcher bereits mit einer persönlichen Bestleistung von 8.232 Punkten nach Götzis kommt. Er zeigt in seiner noch jungen Karriere eine konstante Leistungsentwicklung und hat seine persönliche Bestleistung in den vergangenen 3 Jahren ständig verbessert.

Alle dieser talentierten jungen Athleten haben auf jeden Fall das Potential von der internationalen Jury zum „Rookie“ des heurigen Meetings gewählt zu werden.

Folgen Sie uns!

 

Diese Info nicht mehr anzeigen.