Was für ein unglaubliches 43. Hypomeeting durften wir vergangenes Wochenende erleben!!

Im Ranking der besten Siebenkämpfe aller Zeiten hat sich das Hypomeeting Götzis/Vorarlberg mit dem Gesamtscore der Top8 Platzierten von 53.380 Punkten an die Spitze vor vier Ausgaben der Olympischen Spiele gesetzt (Seoul 1988: 53.101, London 2012: 52.957, Rio de Janeiro 2016: 52.841 und Barcelona 1992: 52.776)

In der Reihung des Zehnkampfes führt das Hypomeeting seit dem Jahr 2000 vor den Olympischen Spielen in Atlanta 1996 (68734) und Rio 2016 (68678) an.

Und hier ein Rekordprotokoll der Superlative vom 27./28.05.2017

Beim diesjährigen Hypomeeting gab es eine beeindruckende Rekordflut – von den 58 Starterinnen und Starter wurden insgesamt 134!!! persönliche Bestleistungen auf- oder eingestellt.

9 dieser persönlichen Bestleistungen werden als nationale Bestleistungen in die Rekordbücher eingetragen.

Im Siebenkampf:

  • Nafissatou Thiam, BEL (7013)
  • Marthe Koala, BUR (6036)
  • Grit Sadeiko, EST (6280)
  • Laura Ikauniece-Admidina, LAT (6815)
  • Géraldine Ruckstuhl, SUI (6291)

Im Zehnkampf:

  • Eelco Sintnicolaas, NED (8539)
  • Darko Pesic, MNE (7846)

Zusätzlich gelten die Leistungen von Nafissatou Thiam (59,32 m) und Géraldine Ruckstuhl (58,31 m) im Speerwurf als nationale Rekorde.

Das Ergebnis von Nafissatou Thiam mit 7013 Punkten bedeutet gleichzeitig neuen Meeting-Rekord und wurde mit einer Prämie von EUR 20.000 belohnt.

Und neue Meeting-Rekorde wurden folgenden Einzeldisziplinen erzielt:

  • 100m Hürden: Nadine Visser, NED (12.78 s)
  • Hochsprung (7K): Nafissatou Thiam, BEL (1,98 m)
  • Speer (7K): Nafissatou Thiam, BEL (59,32 m)
  • 1500m: Gael Querin, FRA (4:08.90)

 

Wir sagen DANKE und herzliche Gratulation für zwei wunderbare Tage an alle

  • Athletinnen und Athleten, die für ein sportliches Feuerwerk gesorgt haben,
  • 400 Volunteers, die unermüdlich im Einsatz waren und
  • Zuschauerinnen und Zuschauer, die durch ihren Applaus das Hypomeeting zu dem einzigartigen Event machen, was es ist.