Abseits von Statistiken, Zahlen und Fakten gebührt heute einfach mal ein ganz großes Dankeschön!

  • DANKE den teilnehmenden Siebenkämpferinnen und Zehnkämpfer, die an zwei herrlichen Wettkampftagen stets die Bereitschaft zu Höchstleistungen hatten.
  • DANKE den begleitenden Trainern und Physiotherapeuten, die mit ihrer Betreuung für die notwendige Unterstützung und Sicherheit sorgten.
  • DANKE den Teilnehmern am Schnellsten Montforter und der Mösle-Staffel-Challenge, die auch vor großer Zuschauerkulisse Nerven bewahrten.
  • DANKE den Betreuern der Rahmenbewerbe, die den Teilnehmern eine große Unterstützung waren.
  • DANKE den Kampfrichterinnen und Kampfrichtern, die einen reibungslosen Ablauf der Wettkämpfe garantierten.
  • DANKE an die Platzwarte, die schon im Vorfeld das Bilderbuchstadion auf Hochglanz brachten.
  • DANKE dem Arbeitskommando, welches für die Tadellosigkeit der Wettkampfstätten Sorge trug.
  • DANKE dem technischen Delegierten, der mit Über- und Weitblick auch eine Weltpremiere mit Brustkamera erlaubte.
  • DANKE der Wettkampfleitung, die sich fast hundertprozentig an den Zeitplan halten konnte.
  • DANKE dem Wettkampfbüro, der Weiten- und Zeitmessung, die ohne Probleme eine korrekte Ergebnisdokumentation lieferte.
  • DANKE der Crew von der Videowall, die auf die Sekunde genau die richtigen Bilder lieferte.
  • DANKE den Discjockeys, die die Disziplinen und Pausen musikalisch untermalten
  • DANKE den Sprechern, die echte Knochenarbeit an zwei Tagen leisteten.
  • DANKE den Medienvertretern, Journalisten und Fotografen aus nah und fern, die stets wohlgesinnt über unser Meeting berichten.
  • DANKE an den ORF, der einmal mehr Geschichte in der Sportübertragung geschrieben hat.
  • DANKE den Mitarbeitern des Wachdienstes, die stets höflich und zuvorkommend die Zugangsberechtigungen kontrollierten und auch nachtsüber die notwendige Sicherheit verschafften.
  • DANKE allen Freiwilligen bei der Parkplatzorganisation, die zwei Tage bei Sonnenschein und Hitze den Überblick nicht verloren haben.
  • DANKE der Freiwilligen Feuerwehr Götzis, die eine unglaubliche Vogelperspektive ermöglichten.
  • DANKE dem Roten Kreuz und der ärztlichen Betreuung, welche auch bei kleinen Wehwehchen stets hilfsbereit waren.
  • DANKE unserer Kinderbetreuung, die manche Eltern ein paar Momente entlasten konnten.
  • DANKE an die vielen Helfer in der Wirtschaft, im Förderertreff, Kaffeestand, Hypomeeting Club und Hypo-Zelt, Café Italia, Eiswagen und Donut-Stand, die sich exzellent um das Wohl unserer Gäste kümmerten.
  • DANKE an das Land Vorarlberg und die Marktgemeinde Götzis, die Sponsoren, Patronanzpartner und Förderer für die finanzielle Unterstützung.
  • DANKE an das Merchandising-Team, das mit viel Engagement unsere neuesten Fanartikel verkaufte.
  • DANKE an das Kassa- und Bankenteam, das alle Geldgeschäfte penibel und eurocentgenau abwickelte und die Einlassberechtigungen stets höflich kontrollierte.
  • DANKE an das Transport-Team, das hunderte Gäste unfallfrei pilotierte und auch mit unglaublichem Einsatz abhanden gekommene Stabhochsprungstangen pünktlich zum Bewerb ins Stadion brachte.
  • DANKE an unsere Beherbergungsbetriebe und Verpflegungsstätten, die sich eine Woche lang um das leibliche Wohl der Athletenteams kümmerten
  • DANKE an jeden einzelnen Volunteer, der stets zur richtigen Zeit am richtigen Ort war.
  • DANKE an alle unbekannten und ungenannten guten Geister, die ihren persönlichen und wertvollen Beitrag zum reibungslosen Ablauf der Veranstaltung lieferten.
  • DANKE an 1000e Zuschauer und Fans, die das 44. Hypomeeting zu dem werden lassen, was es ist – jedes Jahr aufs Neue EINMALIG.

 

 

 

Folgen Sie uns!

 

Diese Info nicht mehr anzeigen.